Jahreshauptversammlung der SPD-Ortsabteilung Wipshausen

Allgemein

Zur Jahreshautversammlung der Sozialdemokraten aus Wipshausen/Rietze/ Voigtholz/Ahlemissen am 20. Februar 2015 konnte der 1. Vorsitzende Wolf Hermann Rüscher zahlreiche Genossen aus der Ortsabteilung begrüßen.

Der Jahresbericht wurde vom stellvertretenden Vorsitzenden Thomas Reich vorgetragen. Reich ging in seinem Vortrag noch einmal auf die von der Ortsabteilung in 2014 durchgeführten Aktivitäten ein. Angesprochen wurde u. a. die Fahrradtour zum Kieswerk Papenburg, wo der Kiesabbau und die Sandaufbereitung des Kieswerkes Wipshausen ausführlich erläutert wurden. Ferner wurden der im November durchgeführte Skatabend und die in 2015 durchgeführte Braunkohlwanderung angesprochen. Großen Anklang fanden auch das sich bereits etablierte, vom Ortsrat durchgeführte, Wipshäuser  Maibaumfest auf dem Dorfplatz und das unter Mit-wirkung vieler Wipshäuser Vereine stattgefundene Seefest.

Ferner  informierte Reich darüber, dass sich die Mitgliederzahl in der Ortsabteilung, hauptsächlich durch die Fusion mit der OA Rietze/Voigtholz/Ahlemissen , im vergangenen Jahr auf 47 Mitglieder erhöht habe, hob aber auch hervor, dass durch den Beitritt von mehreren  Jugendliche der Altersdurchschnitt in der OA deutlich gesenkt wurde. Neben den Aktivitäten wurde mit vielen Berichten in den Medien und einem hervorragenden Internetauftritt gute Öffentlichkeitsarbeit geleistet.

Auch für 2015 sind ein Pokerabend am 08.05.2015, die Radtour am 28.06.2015, das Skatturnier am 20.11.2015 und die Braunkohlwanderung am 17.01.2016 vorgesehen

Die Berichte über die Arbeit aus dem Orts- und Gemeinderat wurden von Frank Hennigs vorgetragen. Hennigs berichtete über die Beseitigung der Glas-und Papiercontainer auf dem Dorfplatz Wipshausen und der geplanten Umgestaltung des Dorfplatzes. Ferner wurde über die Auskiesung  beim Kieswerk Papenburg und über Anträge von Vereinen und Verbänden berichtet und diskutiert Aus der Versammlung  wurde die Frage gestellt, warum mit dem Lückenschluss des Radweges an der L 320 zwischen Alvesse und Wipshausen immer noch nicht begonnen wurde. 2012 wurde vom Gemeinde- und vom Ortsbürgermeister mit viel Prominenz die umgehende Umsetzung des Radweges verkündet und gefeiert, dabei sei es aber auch bis heute geblieben. Hennigs begründete die  Verzögerungen mit Schwierigkeiten beim Landankauf und dass ein neues Planfeststellungsverfahren eingeleitet werden muss.

Aus dem Gemeinderat berichtete er u. a. über die Umgestaltung des Rathauses zum Bürgerbüro, über die Verlängerung der Dorferneuerung bis 2015 in Rietze/Alvesse/ Voigtholz, die Beibehaltung der Grundsteuer. Die von der SPD geforderte Beibehaltung der Kindertagesstättengebühren konnte im Rat nicht durchgesetzt werden. Die Verwaltung wurde beauftragt, eine Erhöhung für die 2. und 3. Stufe vorzubereiten. Ferner wurde die Fusion Peine/Hildesheim und die Unterbringung von Flüchtlingen und Asylanten in der Gemeinde Edemissen  angesprochen und diskutiert.

Im Anschluss wurden Vorstand und Beisitzer neu gewählt. Der alte Vorstand wurde im Amt bestätigt 1. Vorsitzender Wolf Hermann Rüscher, 2. Vorsitzender Thomas Reich, Kassenwart Michael Rüscher, Schriftwart Jürgen Bieler.

Als Beisitzer wurden  Lucie Bachmaier, Wolfgang Borngräber, Lennart Lühn und Gerd Himmelmann gewählt. Frank Hennigs ist Kraft seines Mandates im OR, ebenfalls Beisitzer.

 
 

AKTUELLES

Wipshausen-Wetter

Wahlergebnisse

MITGLIED WERDEN