Radtour 2015

Allgemein

Bei herrlichem Radfahrerwetter  trafen sich am Sonntag den 28. Juni 2015 über 70 Teilnehmer vor dem Kindergarten in Wipshausen, um an der von der SPD Ortsabteilung Wipshausen organisierten Fahrradtour teilzunehmen und die Firma Philipp Sondermaschinenbau GmbH in Klein Blumenhagen zu besichtigen. Die Strecke führte durch den Tadensen über Voigtholz zur Maschinenfabrik Philipps. In Voigtholz wurde unter der großen Schul-Eiche an der Bücher-Zelle kurz Halt gemacht und Annette Upmann berichtete über die von ihr und Doris Bonkowski ins Leben gerufene Bücher-Zelle.

Die Tour ging weiter in Richtung Klein Blumenhagen. Bei der Firma Philipp  angekommen und nach einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen, führte Herr Philipp die Radler durch die Hallen seiner Maschinenfabrik. In seiner Einführung berichtete er über die Gründung der Sondermaschinenfabrik im Jahre 1990 durch seinen Vater und die stetige Erweiterung bis hin zum heutigen Stand. Der Rundgang führte vom  Rohstofflager über die Fertigung bis hin zur Endmontage. Faszinierend für alle Besucher war eine Brennmaschine, die mit 2 Autogenbrennern Bleche bis zu einer Stärke von 200 mm zuschneiden kann. Viele Radler sagten erstaunt, ich fahre hier fast jeden Tag vorbei, habe aber nicht vermutet, dass sich hier so viel Technik in den Hallen befindet.

Nach einem herzlichen Dankeschön an Herrn Philipp ging es nach gut 1 Stunde über Ankensen in Richtung Rietze weiter. Dort wurde bei einer kurzen Rast unter den Eichen von Gerd Himmelmann über den Pilgerweg „Via Romea“  berichtet, den der Abt Albert von Stade hier im Jahre 1236 auf seinem Weg nach Rom entlang ging. Er wollte vom Papst die Erlaubnis einholen, um in seinem Kloster eine strengere Kirchenzucht durchzusetzen.

Von Rietze ging es direkt zu Familie Bieler in den Garten, wo die Radtour mit Gegrilltem und kühlen Getränken einen gemütlichen und lustigen Abschluss fand.

 
 

AKTUELLES

Wipshausen-Wetter

Wahlergebnisse

MITGLIED WERDEN