Hubertus Heil (SPD) spricht beim Nachbarschaftsgespräch in Wipshausen mit Bürgerinnen und Bürgern

Allgemein

Gut besucht war das von der SPD Ortsabteilung Wipshausen organisierte Nachbarschaftstreffen im Garten von Familie Bieler. Neben den über  50 Teilnehmern  konnte der 1. Vorsitzende Thomas Reich auch den Peiner SPD-Bundestagsabgeordneten Hubertus Heil begrüßen.

Bevor Heil in die  Diskussion einstieg, bedankte sich Reich bei Frank Keipert, der sich in der Flüchtlingsbetreuung in Wipshausen und darüber hinaus besonders  einbringt. Stellvertretend, auch für all die anderen ehrenamtlichen Helfer, überreichte Reich ihm ein kleines Präsent. Für sein großes Engagement wurde Keipert  und seine Frau von Heil zu einem Besuch nach Berlin eingeladen.

Seitens der Bürgerinnen und Bürgern wurden neben vielen Fragen aus der Regionalpolitik  auch Fragen aus der Deutschland –und Europapolitik an Heil herangetragen und diskutiert. Erfreulich fand Heil das große politische Interesse der Wipshäuser Bürger und die daraus entstandene angeregte Diskussion. Er sprach auch die anstehende Kommunalwahl an und forderte alle Bürgerinnen und Bürger auf,  sich an der Wahl zu beteiligen: „Letztendlich ist die Wahl Grundlage dafür, dass jeder Wahlberechtigte aktiv an der Demokratie mitwirken kann. In vielen Ländern ist dies keine Selbstverständlichkeit“, sagte Heil.

Nach gut zweieinhalbstündiger Diskussion  bedankte sich Hubertus Heil für das große Interesse und verabschiedete sich  mit dem Hinweis, dass, wenn es gewünscht wird, er im nächsten Jahr gern wieder mit den Wipshäuser Bürgerinnen und Bürgern diskutieren würde.

 
 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 319025 - 1 auf Ortsverein SPD Rastede - 2 auf SPD Ammerland - 1 auf SPD Jade - 1 auf Petra Güntner - 1 auf SPD Barßel -

AKTUELLES

Wipshausen-Wetter

Wahlergebnisse

MITGLIED WERDEN